Elektromobilität

Die Elektromobilität wird in der Zukunft ein wichtiger Teil einer umweltgerechten und modernen Mobilität werden. Dies gilt insbesondere in Großstädten, wo es ein erklärtes Ziel ist, dass die Luft sauberer und die Straßen leiser werden.

Inzwischen ist die Einstiegshürde in die E-Mobilität glücklicherweise so einfach und preiswert wie nie zuvor. Mit folgenden E-Fahrzeugen können Sie in eine zukunftsfähige Mobilität starten.

E-Autos

Schätzungen gehen davon aus, dass im Jahr 2040 über 50% der weltweit verkauften Neuwagen Elektroautos sind. Die Auswahl an E-Autos steigt und für jeden Interessenten ist was passendes dabei. Jedoch sollten sich im Vorfeld viele Fragen gestellt werden, damit das passende Modell ausgewählt werden kann.

Pedelecs

Der Name Pedelec steht für Pedal Electric Cycle. Es sind Fahrräder mit einem unterstützenden Elektromotor, welcher sich einschaltet, wenn der Fahrradfahrer anfängt in die Pedale zu treten. Da der Motor bei Geschwindigkeiten ab 25 km/h automatisch abschaltet, sind diese Fahrzeuge nicht zulassungspflichtig. Diese Pedelecs machen den größten Teil aller verkauften Elektrofahrräder aus.

NCM Venice 48V 28 Zoll Urban E-Bike 250W

NCM Venice Urban E-Bike

S-Pedelecs

Hier handelt es sich um Pedelecs mit einer Geschwindigkeit bis zu 45 km/h, daher auch der Name S-Pedelecs für schnelle Pedelecs. Rechtlich sind diese mit einem Kleinkraftrad vergleichbar und benötigen daher einige Voraussetzungen als Pflicht:

- Versicherung
- Kennzeichen
- Führerschein (Mofa)
- Helm

E-Bikes

Letztendlich sind E-Bikes Elektrofahrräder, welche oft als Oberbegriff für E-Fahrräder genutzt werden. Im genaueren Sinne sind E-Bikes allerdings Fahrräder mit noch stärkerem Elektromotor als S-Pedelecs. Daher gelten hier die gleichen Pflicht-Voraussetzungen. Ein E-Bike hat meist einen Drehgriff oder Schalter um elektrisch zu fahren. Das Fahren ist hier auch ohne Pedaleinsatz möglich.

E-Roller

Im Prinzip sind dies klassische Motorroller, allerdings elektrisch angetrieben. Verschiedene Geschwindigkeiten sind möglich, meist sind es 25 km/h als Mofa-Variante oder 45 km/h als Roller-Variante mit Kleinkraftradzulassung. Für alle Modelle besteht Helmpflicht und die entsprechende Führerscheinklasse je nach Ausführung.

Vorteile des Elektrorollers

  • Sehr günstige Betriebskosten von nur ca. 85 Cent pro 100 Kilometer
  • steuerfrei
  • keine HU - Hauptuntersuchung
  • keine stinkenden Abgase

E-Scooter kommen nach Deutschland

Die Bundesländer haben im Mai 2019 beschlossen, dass die sogenannten Elektro-Tretroller im Straßenverkehr erlaubt sind. Allerdings gelten hier einige Regelungen.

Regeln für E-Tretroller:

  • Nur auf Radwegen oder Straßen nutzbar
  • Keine Helmpflicht
  • Kein Führerschein
  • Mindestalter 14 Jahre
  • Höchstens 20 km/h

E-Scooter mit 30 km Reichweite

Xiaomi Unisex Youth Mi Scooter Elektro